eTwinning - Nationalagentur lebenslanges Lernen

eTwinning
Alle Beschreibungen Alle Beschreibungen ausblenden
WAS ist eTwinning nach oben
Der schnelle Link nach Europa

Mehr als 300.000 Pädagoginnen und Pädagogen aus ganz Europa sind derzeit auf der Internetplattform www.etwinning.net registriert. Die Plattform bildet das Herzstück der Aktion eTwinning, die ein Teil des Programms Erasmus+ der Europäischen Kommission ist. eTwinning verfolgt das Ziel, mit einfachen Mitteln die Zusammenarbeit zwischen den europäischen Schulen zu stärken und dabei den Einsatz der modernen Kommunikations- und Informationstechnologien zu fördern. Mindestens zwei Schulen gehen mit eTwinning eine Partnerschaft ein, arbeiten an einem gemeinsamen Projekt und tauschen Ideen und Erfahrungen aus. Kommuniziert wird hauptsächlich über das Internet. Die einfach zu bedienende Plattform (www.etwinning.net) bietet dabei mit ihren zahlreichen Tools und Arbeitsbereichen die entsprechende Unterstützung.

Aber der Reihe nach:

Wer kann mitmachen?

Alle Schulen aus den EU-Staaten, sowie auch aus Albanien, der ehemaligen Jugoslawischen Republik Mazedonien, Island, Norwegen und der Türkei. Darüber hinaus gibt es auch die Initiative eTwinning-Plus.   Selbstverständlich können sich auch Kindergärten an eTwinning beteiligen. Die Anmeldung ist von Lehrkräften beziehungsweise Kindergartenpädagog/innen selbst durchzuführen. Seit Herbst 2014 ist es - durch aTwinning - auch möglich eTwinning-Projekte durchzuführen an denen ausschließlich österreichische Schulen beteiligt snd.

Wie kann ich mich anmelden?

Direkt über die Internetplattform www.etwinning.net. In nur wenigen Minuten sind Sie dabei. Eine Anmeldung ist jederzeit möglich. Es gibt keinerlei Antragsfristen und auch keine Papierformulare!

Wie finde ich eine Partnerschule?

Sofort nach der Registrierung können Sie über die Suchmaschine „Twinfinder“ oder im Partnersuchforum auf Ihrem Desktop nach einer Partnereinrichtung Ausschau halten. Kriterien, wie Schultyp, Land, Altersgruppe der Schülerinnen und Schüler oder Sprache erleichtern die Suche. Finden Sie interessante Schulen/Kindergärten, können Sie mit diesen via Chat oder E-Mail (die Plattform beinhaltet z.B. einen eigenen E-Mail-Account für eTwinning) in Kontakt treten und gemeinsame Projekte planen.

Wie Sie in fünf Schritten einen eTwinning-Partner finden.

Wie registriere ich eine Partnerschaft?

Haben Sie eine Partnerschule/einen Partnerkindergarten gefunden und ein Projekt vereinbart, ist auf dem europäischen Portal ein OnlineFormular auszufüllen. Die wichtigsten Projektinhalte sollen darin kurz skizziert werden. Innerhalb weniger Werktage überprüfen die nationalen eTwinning-Koordinierungsstellen die Relevanz des Projekts und schalten es frei. Ab diesem Zeitpunkt steht den Partnerschulen das virtuelle Klassenzimmer - der so genannte Twinspace - zur Verfügung über welches das geplante Projekt abgewickelt wird.

Was ist der Twinspace?

Jedes Projekt hat seinen eigenen TwinSpace, zu dem ausschließlich Mitglieder der Projektpartnerschaft beziehungsweise von den Mitgliedern der Partnerschaft persönlich eingeladene Personen (z.B. die Schülerinnen und Schüler) Zugang haben.

Ein TwinSpace besteht unter anderem aus,

- einer Homepage,
 
- einem Blog,
 
- einem internen Nachrichtensystem,
 
- einem Speicherort für Dateien,
 
- und einem Chatraum.

Wie könnte ein eTwinning-Projekt aussehen?

Für ein eTwinning-Projekt gibt es nur zwei Voraussetzungen:

Es muss lehrplankompatibel sein und den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien gewährleisten. Einige der Ziele, die mit eTwinning Projekten verfolgt werden sollen (Auszug aus einer Präsentation von Anne Gilleran, Pedagogical Manager der zentralen eTwinning-Koordinierunsstelle in Brüssel):

"Better understandings of the European dimension, culture, habits, religions and differences."

"The possibility of more authentic learning."

"Using ICT and developing digital literacy/abilities."

"The non-ICT aspects: co-operation, planning, taking responsibility, making choices…"

"Promote language learning and culture awareness."

"Opportunities for professional cooperation with other teachers."

Ausgewählte Beispiele für erfolgreiche eTwinning-Projekte finden Sie hier: zum Handbuch für Lehrkräfte!

Noch Fragen?

> Erste Schritte in eTwinning
> Häufig gestellte Fragen

Persönliche Beratung:

Neben der zentralen eTwinning-Koordinierungsstelle in Brüssel - die die Plattform www.etwinning.net betreibt - gibt es in jedem eTwinning-Land auch eine nationale eTwinning-Koordinierungsstelle. In Österreich ist diese in der Nationalagentur Lebenslanges Lernen angesiedelt und steht für Fragen jederzeit gerne zur Verfügung. Mehr dazu in: Kontakt

READ MORE
WARUM eTwinning nach oben
Warum Sie schon heute mit eTwinning starten sollten?
7 Gründe für eTwinning
    • eTwinning ist unbürokratisch und einfach. Die Pause eines Fußballspiels (ca. 15 Minuten) bietet ausreichend Zeit für die Registrierung. Die Erfahrung zeigt: Auch Personen mit wenig EDV-Kenntnissen gelingt die Bedienung der Plattform.

eTwinning-Projekte können in allen Unterrichtsgegenständen durchgeführt werden und sind an keine bestimmte Projektdauer gebunden. Frei nach dem Motto "Jede/r so wie er/sie mag", können eTwinning-Projekte eine Woche oder mehrere Jahre dauern.

    • eTwinning fördert die nationale und internationale Vernetzung sowie den Austausch von Pädagoginnen und Pädagogen. So werden in allen österreichischen Bundesländern regelmäßig eTwinning-Schulungen angeboten und haben die an eTwinning teilnehmenden Lehrkräfte (Kindergartenpädagoginnen und -pädagogen) auch die Möglichkeit internationale Kontaktseminare und europaweite Workshops zu besuchen.
    • eTwinning bietet die ideale Möglichkeit eine Partnerschule für ein Erasmus+-Projekt zu finden und diese ohne bürokratischen Aufwand näher kennen zu lernen. Darüber hinaus eignet es sich ausgezeichnet um eine Erasmus+-Schulpartnerschaft zu ergänzen (z.B. durch den Einsatz der verschiedenen Tools) oder diese nach deren Ende fortzuführen. Einen Überblick über alle weiteren Erasmus+-Aktionen im Schulbildungsbereich finden Sie hier.
    • Die besten eTwinning-Projekte werden auf österreichischer und europäischer Ebene mit wertvollen Sachpreisen prämiert.
    • eTwinning ist eine gute Möglichkeit, um auf unkomplizierte Art und Weise Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern und den interkulturellen Dialog zwischen europäischen Jugendlichen zu stärken.
    • eTwinning bringt Abwechslung in den Unterricht. Es unterstützt die Pädagoginnen und Pädagogen dabei, klassische Lerninhalte mit innovativen Methoden (Informations- und Kommunikationstechnologie) zu vermitteln.
  • Neben der zentralen eTwinning-Koordinierungsstelle in Brüssel, welche die Plattform www.etwinning.net betreibt, gibt es in jedem eTwinning-Land auch einen nationale eTwinning-Koordinierungsstelle. In Österreich ist diese in der Nationalagentur Lebenslanges Lernen angesiedelt. Darüber hinaus stehen in den neun österreichischen Bundesländern auch so genannte Promotorinnen und Promotoren gerne für Auskünfte zur Verfügung.
  •  
  • Mehr dazu in: Kontakt
READ MORE
News nach oben
News
eTwinning-Plus nach oben
eTwinning-Plus
aTwinning nach oben
aTwinning
Kontakt nach oben
eTwinning-Koordinierungsstellen und Promotorinnen und Promotoren